Wasserhärte

Die Wasserhärte richtet sich nach der Menge der Kalzium- und Magnesiumsalze, die sich im Schwimmbadwasser befinden. Die optimale Wasserhärte im Schwimmbadwasser sollte zwischen 5,6 und 11,2°dH liegen. Ist das Wasser zu hart, kann es zu Kalkablagerungen im Schwimmbecken und der Verrohrung kommen. Um dieses Problem zu beheben, verwendet man Stabilisator.