Überwinterung

Das Überwinterungsmittel verringert das Auskristallisieren von Mineralsalzen. D.h. die Entstehung lästiger Kalkränder wird erheblich gemindert. Zudem wird der Algenwuchs resistenter Sorten, sowie die Verkeimung der Fugen, Ecken und Kanten verhindert bzw. sehr stark gebremst.
 
Die Anwendung: Nachdem die Badsaison beendet ist und solange noch freies Chlor vorhanden ist, sollte mit der Zugabe noch einige Tage gewartet werden. Nach Absenke des Wasserspiegels unter die Einbauteile wird das Überwinterungsmittel entsprechend der Zugabeempfehlung in Poolwasser zu gegeben.
 
Sollten die Wintermonate überdurchschnittlich warm sein, setzt das Algenwachstum wieder ein und das Überwinterungsmittel wird teilweise verbraucht. Bei Schwimmbecken die über den Winter nicht abgedeckt werden, wird der Beckeninhalt durch Schnee und Regen um die Hälfte ausgetauscht. In diesem Fall sollte nach optischer Prüfung des Poolwassers, gegebenenfalls nochmals Überwinterungsmittel zudosiert werden.
 
Unser Tipp: Haben Sie in der neuen Schwimmbadsaison noch angeprochenes Überwinterungsmittel übrig, so können Sie dieses sehr gut und problemlos als starkes Algizid (Algenex) in Ihrem Schwimmbecken einsetzen.