Stoßchlorung

 Bei der Stoßchlorung wird die zwei- bis dreifache Menge der üblichen Chlorkonzentration ins Wasser gegeben, am besten in Form von schnelllöslichem Chlorgranulat. Das freie Chlor tötet die Algen ab, sie sinken zu Boden und können dort mit einem Poolsauger entfernt werden. Die Stoßchlorung sollte am besten am Abend erfolgen. Dann kann das Chlor über Nacht einwirken und die abgestorbenen Algen können am nächsten Tag entfernt werden.
 
Es kann allerdings vorkommen, dass der Algenstamm durch seine dicke Schleimhülle sehr widerstandsfähig gegen Chlor ist, so dass es evtl. erforderlich ist, die Stoßchlorung mehrmals zu wiederholen. In Härtefällen empfiehlt sich der unterstützende Einsatz spezieller Algizide.