pH-Wert

Die Abkürzung pH steht für pondus hydrogenii. Was lateinisch ist und soviel bedeutet wie -Gewicht des Wasserstoffs-.
 
Der pH-Wert gibt an, ob das Wasser sich im sauren Bereich oder im alkalischen Bereich befindet oder als dritte Möglichkeit es neutral ist. Von 0 bis 6,9 ist das Wasser sauer, bei 7 neutral und von 7,1 bis 14 alkalisch. Der für den Poolbesitzer wichtige Bereich liegt zwischen 7,0 - 7,4. In diesem Bereich wirken die Wasserpflegemittel am besten.pH Wert Regulierung
 
Soll der pH-Wert gesenkt werden, so wird pH-Minus (pH-Senker) benötigt. Der Anleitung entnehmen Sie wieviel pH-Minus für Ihren Pool nötig ist.
 
Soll der pH-Wert angehoben werden, so wird pH-Plus (pH-Heber) nötig sein. Auch hier entnehmen Sie der Anleitung wieviel pH-Plus von nöten sein wird.
 
Es gibt verschiedene Möglichkeiten den pH-Wert zu bestimmen. Auf dem Markt werden immer wieder Teststreifen angeboten. Dies ist die schnellste Methode. Teststreifen ins Wasser halten und mittels Farbvergleich den Bereich bestimmen. Den besten Farbvergleich bietet der Quicktest von Bayrol. Hier können Sie mit dem selben Streifen auch gleich den Chlorgehalt ablesen. Auch mittels Farbvergleich, aber mit Tabletten (oder auch mit Tropfen) und Wasserprobe entnehmen, gibt es noch die Pooltester. Diese Methode hat sich die letzten 25 Jahre bestens bewährt.
 
Eine neue Methode bietet der Aquachek. Ebenfalls mittels Teststreifen. Der Teststreifen wird ins Poolwasser getaucht und anschließend auf das Gerät gelegt und nach Sekunden erscheint auf dem digitalen Display das Ergebnis.
 
Vergessen sollten hier auch nicht die elektronischen Geräte, die mittels Elektrode arbeiten. Sehr genau, aber teuer und spätestens nach einem Jahr müssen diese Geräte neu kalibriert werden.