Kalkablagerung im Pool

Wenn Sie ihren Pool mit Frischwasser befüllen und messen den pH-Wert, dann stellen Sie fest, das er im idealen Bereich liegt. Einige Tage später jedoch bemerken Sie jedoch das die Poolwände rauh geworden sind. Bei einer erneuten Messung werden Sie feststellen das der pH-Wert deutlich zu hoch ist. Durch die Wassererwärmung gast die Kohlensäure aus und der pH-Wert erhöht sich. Dadurch fällt Kalk aus und setzt sich an den Beckenwänden fest. Kalk ist unschädlich aber an der rauhen Oberfläche setzen sich Algen schneller fest. Je Kalkhaltiger das Frischwasser umso schneller setzt sich dieser Prozess in gang. Nutzen Sie ein anorganisches Chlor (Calziumhypochlorid -Kalkgebunden), dann fällt hier noch weiter Kalk aus. Vorbeugend empfehlen wir Bayrol Calzinex. Damit kann die Bildung von hartnäckigen Kalkablagerungen verhindert werden.