Flockung

 Die Filtrierung dient der Beseitigung von Partikeln und Trübstoffen. Ein Filter kann jedoch Trübungsparikel nur bis zu einer bestimmten Teilchengröße zurückhalten. Feinere Teilchen sind ohne zusätzliche Maßnahmen nicht mehr filtrierbar. Bei Sandfiltern können diese Schmutzpartikel durch einen Kunstgriff, der sogenannten Flockung zurückgehalten werden.
 
Das Flockmittel wird vor dem Sandfilter zugegeben und bildet im Wasser flockenförmige Niederschläge, die feinste Schmutzteilchen einhüllen und zusätzlich weitere Partikel an der Flockenoberfläche binden. Die mit Schmutz beladenen Flocken sind nun so groß, dass sie vom Sandfilter vollständig zurückgehalten werden. Mit dem nächsten Rückspülen werden diese Schmutzstoffe dann aus dem Filter entfernt.
 
Zusätzlich unterstützt eine gute Flockung die Kapazität des eingesetzten Desinfektionsmittels. Die Wasserqualität wird allgemein verbessert, und das Baden im kühlen Nass wird zum ungetrübten Spaß.
 
Speziell für die Flockung in Privat Schwimmbecken mit Sandfiltern wurden Flockkartuschen entwickelt. Dabei handelt es sich um Kartuschen, die Flockmittel in konzentrierter, langsam löslicher Form enthalten. Die Kartuschen werden nach dem Rückspülen einfach in den Skimmer gelegt und geben dort kontinuierlich über mehrere Tage Flockmittel vor dem Sandfilter an das Wasser ab. So erzielt man eine weitaus bessere Wirkung als mit der manuellen Zugabe von herkömmlichen Flockmitteln, die nur zeitlich begrenzt Flocken bilden.